21.11.2007

Er bedroht sie.Sie ist erst 14 Jahre alt.

Hoffnung ()

06.07.07

Mein großer Bruder hat mein Tagebuch gefunden und es sich auch durchgelesen. Er ist entsetzt, und ich soll zur Polizei gehen. Er hat fürchterlich rumgetobt, dass er nicht gedacht hätte dass ich mich von so einem Spinner beeindrucken lasse. Doch was soll ich denn nur machen? Ich habe Angst, ich will nicht, dass er meinen Freunden etwas antut. Aber so kann es doch auch nicht weitergehen. Ich bin eigentlich sehr froh darüber das mein Bruder das Tagebuch gefunden hat. Jetzt bin ich nicht mehr ganz so alleine. So jetzt muss ich aber ins Bett …

07.07.07

Vielleicht habe ich noch eine Chance und schaffe es auch so. Es muss doch eine Möglichkeit geben. Gestern hat er mich ständig angerufen um zu erfahren wo ich bin und wer bei mir ist. Am liebsten würde ich mein Handy wegschmeißen. Als ich heute meine Freundin Lisa besuchen wollte, stand Carlos auf einmal wieder vor mir. Er zog mich sofort in eine ruhige Gasse und drückte mich gegen die Wand, so feste dass es weh tat. Er sagte mir, dass ich sein Mädchen bin und er es nicht gerne sieht, wenn ich alleine durch die Straßen laufen würde, da könnte mir was passieren. Was ein Idiot, die einzigste Gefahr ist, das ich Carlos begegne. Er will dass ich morgen zu ihm komme, das würde sich so gehören.

Aber ich glaube ich hab einen Plan, ich lass mir nun nochmal alles genau durch den Kopf gehen …

08.07.07

Heute nach der Schule stand Nico auf einmal vor der Tür. Sein Gesicht ist immer noch angeschwollen und leuchtet in allen möglichen Farben. Als er jedoch mein erschrockenes Gesicht sah, fragte er mich traurig ob ich ihn den gar nicht mehr mögen würde. Ach wenn er doch nur wüsste. Wir gingen in mein Zimmer und ich machte meine neue Rhianna Platte an. Dann wurde meine Türe aufgerissen und mein Bruder kam herein. Ich hoffte dass er nichts sagen würde, aber ich weiß ja wie er so drauf ist. Es sprudelte nur so aus ihm heraus und sagte alles. Nico sah mich ganz bestürzt an und nahm mich in dem Arm und flüsterte mir ins Ohr „Jetzt wird alles gut, zusammen sind wir stark“

Ich bin so glücklich, dass Nico meine Lage versteht. Jetzt wird alles gut. Mein Bruder und Nico haben den ganzen Abend beraten, was sie machen können, damit Carlos mich in Ruhe lässt. Ich hoffe es klappt und alles ist wieder so wie es war … Jetzt habe ich erst einmal Angst vor Morgen, da Carlos ja wollte, das ich heute zu ihm komme. Vielleicht mache ich einfach Schule blau, dann kann mir nichts passieren. Hoffentlich fällt meinem Bruder und Nico bald was ein, so will ich nicht weiter machen.






Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben