16.12.2009

Der Zauberer von Rupfental

Ein oder zwei winzige Missgeschicke ()

Zu Hause angekommen eilte er schnell zu seinem Schreibtisch, auf dem er den Zettel mit der Zauberformel liegen gelassen hatte. Er nahm die vermeintliche Ursache des Missgeschicks in seine rechte Hand und begann zu lesen:

Zauberspruch für den Straußenbann:

Hexenbein und Spinnenfuß,
schick dem ganzen Dorf den Gruß,
lass sie alle Sträuße sein,
Hexenfuß und Spinnenbein.

Oh nein! Das durfte doch nicht wahr sein! Zuppihupp hatte sich tatsächlich versprochen, als er den Bann besiegelt hatte. Dieser Zauberspruch war aber auch tückisch! Die letzte Zeile lud gerade dazu ein, falsch aufgesagt zu werden. Anstatt 'Hexenfuß und Spinnenbein' entwichen die Worte 'Spinnenfuß und Hexenbein' dem Mund des ansonsten fast fehlerfreien Zauberers. Nun hatte er den Salat. Überall lagen Blumensträuße in Rupfental herum. Jetzt war er, abgesehen von der bösen Zauberin Grausikraus, die am östlichen Stadtrand hinter einem Berg hauste, das einzige menschliche Wesen in diesem Ort.

Wie sollte er nun seinen Lebensunterhalt verdienen, wenn es niemanden mehr gab, der die sündhaft teuren Kartenspiele hätte kaufen können. Schon bevor der Zauber seine Wirkung über Rupfental ausbreitete, waren die Chancen recht gering, dass jemand auf diesen Wucher hereinfallen würde. Aber jetzt schrumpfte die Wahrscheinlichkeit, jemals ein neureicher Zauberer zu werden, angesichts der Tatsache, dass es keinerlei Kunden mehr weit und breit gab, gen Null.

Zuppihupp setzte sich auf seinen Schaukelstuhl und überlegte eine Weile. Urplötzlich kam ihm die Idee, alle Blumensträuße im Ort aufzusammeln und mit Hilfe seines uralten Motorrads, welches in seiner Garage bereits Staub angesetzt hatte, in die Nachbarstadt Roppsenhausen zu fahren und als Blumenverkäufer aktiv zu werden.

Nachdem er 2 riesige Säcke voller Sträuße eingesammelt und sie in sein Schloss transportiert hatte, setzte er sich auf seine Couch und pustete und keuchte völlig erschöpft nach seiner geleisteten Arbeit. Er fühlte sich, als wäre er von einer Dampfwalze überrollt worden, jedoch hatte er keinerlei Zeit sich auszuruhen, da er möglichst schnell seine Blumen an den Mann bzw. die Frau bringen wollte. Also kramte er wieder einmal in seiner Schublade, um den Zauberspruch für 'körperliche Erholung' zu suchen.

Schon Sekunden später fand er den Zettel, den er gesucht hatte, und las ihn hastig vor:

All', die Ihr verwandelt wart
erfahrt von mir jetzt diese Gnad'.
Ihr seid nun wieder wie zuvor,
Raupenschopf und Mäuseohr.

Kaum hatte er diesen Spruch ausgesprochen, wusste er, was er damit angerichtet hatte. Da er vor lauter Erschöpfung noch verschwommen sah, musste er sich leicht verlesen haben. Er erwischte nicht den Zettel mit dem Zauberspruch für 'körperliche Erholung', sondern das Blatt mit dem Spruch für 'körperliche Wiederherstellung', von dem er gar nicht mehr wusste, dass der überhaupt in seinem Besitz war.

Es blitzte und rauchte aus den beiden Säcken und in Sekundenbruchteilen wurden sie zerfetzt. Sämtliche Rupfentaler Bewohner purzelten in alle Richtungen. Sie stießen sich gegenseitig die Köpfe, landeten unsanft auf dem Boden sowie an den harten Gemäuern und bekamen bei ihren Stürzen unschöne blaue Flecke. Die Hälfte der Bewohner schaute sich noch etwas verwundert um und fragte sich, wo sie den gelandet war. Der anderen Hälfte war schnell klar, wer sie in diese Lage gebracht hatte. Sie standen auf und gingen mit grimmigen Blicken auf den Übertäter namens Zuppihupp zu. Was sollte er jetzt tun? Er war in seinem eigenen Schloss gefangen?






Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Schreibtisch, Zettel, Zauberformel, Missgeschick, lesen, Hexenbein, Spinnefuß, Dorf, Gruß, Sträuße, Hexenfuß, Spinnenbein, Zauberspruch, Mund, fehlerfrei, Blumensträuße, Grausikraus, Zauberin, hausen, Wirkung, Karten, kaufen, schrumpfen, neureich, Schaukelstuhl, Nachbarstadt, Garage, Motorrad, Blumenverkäufer, Säcke, sammeln, erschöpft, Erholung, Wiederherstellung, Köpfe, Boden, Gemäuer, Flecken, blau, Übertäter, grimmig
nach oben