Wenn auch Sie eine Rezension geschrieben haben oder Interesse haben, eine Rezension zu schreiben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Rezension "In der Villa ist die Hölle los"



Zur Story: Katharina, Mitte 40 und Chirurgin hat von Oma eine Jugendstilvilla voll Wertsteigerungen geerbt und will diese los werden. Dies ist aber nicht allzu einfach, denn in einem Leben kann sich ja doch so einiges ansammeln. Und so versucht sie auf allen möglichen und unmöglichen Wegen Oma´s Wertsteigerungen an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Katharina selbst ist nicht gerade die netteste Person, sie tut alles für den beruflichen Erfolg von sich oder Ihrem Mann. Informationen die sie hat verwendet sie gerne für Ihre Zwecke. Aber während der Zeit in der Sie Oma´s Wertsteigerungen versucht los zu werden ändert sie sich ein wenig. Sie muss über Ihren Designerjeans Schatten springen um die Villa leer zu bekommen. Mein Fazit: Ich war auf den ersten Seiten ein wenig Skeptisch, da das ganze Buch aus der Sicht von Katharina geschrieben wird. Man bekommt also auf Ihre Freunde und die vorkommenden Charaktere nur einen Blick von ihr aus. Allerdings war ich bereits auf Seite 10 so gefesselt das ich das Buch nicht mehr aus Hand legen wollte und konnte und so kam es auch das ich seit Jahren mal wieder bis Nachts um drei an einem Wochenende gelesen habe. Aber einen Minuspunkt habe ich doch noch, am Ende des Buches lässt die Autorin einfach die Geschichte teilweise offen. Ich war richtig enttäuscht nicht alles zu erfahren, ABER so hatte ich wenigstens die Chance mir mein eigenes Ende für die offenen Fragen zu spinnen ;) . Ich kann diese Buch also ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

Rezensent: 4



Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben