Wenn auch Sie eine Rezension geschrieben haben oder Interesse haben, eine Rezension zu schreiben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Rezension "Glut und Asche"



Der Thriller "Glut und Asche" von James Lee Burke wurde 2015 vom Heyne Verlag veröffentlicht.

Sheriff Hackberry Holland, dessen Zuständigkeitsgebiet die texanisch-mexikanische Grenze ist, sorgt gemeinsam mit seinen beiden Deputies R.C. und Pam sowie seiner Sekretärin Maydeen für Recht und Ordnung. Eines Tages wird in seinem Gebiet ein Mord beobachtet und eine Entführung eines FBI-Mannes begangen. All diese Fälle entwickeln sich schnell zu eine Flut von unkontrollierbaren Ereignissen, die dann zu einem Showdown führen, der seinesgleichen sucht.

Der Autor schreibt klar und verständlich, so dass die Geschichte angenehm zu lesen ist. Durch den Schreibstil bleibt die Spannung bis zuletzt erhalten. Der Leser wird dadurch praktisch unaufgefordert zum Weiterlesen gebracht. Die Vermischung der Westernelemente mit welchen aus heutigen Kriminalromanen ist dem Autor perfekt gelungen. Die Charaktere mitsamt Ihren Eigenschaften runden dabei die Geschichte ab.

Fazit:

Thriller-, Krimi- und Westernfreunde kommen hier zu ihrem Spaß. Es gibt keine Minute, in der nicht etwas Unerwartetes passieren könnte.



Rezensent: Redaktion



Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp




Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben