Wenn auch Sie eine Rezension geschrieben haben oder Interesse haben, eine Rezension zu schreiben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Rezension "GIRL ON THE TRAIN"



"Girl on the train" von Paula Hawkins wurde vom Blanvalet Verlag im Jahr 2015 veröffentlicht.

Megan Hipwell verschwindet über Nacht von der Bildfläche, woraufhin die Polizei die Ermittlungen aufnimmt. Die Alkoholikerin Rachel Watson, die an dem fraglichen Tag in der unmittelbaren Umgebung gewesen ist, gibt zu Protokoll, was sie gesehen hat. Die Polizei geht ihren Aussagen nach und ermittelt weiter. Aufgeputscht von diesem Ereignis verfolgt Rachel den Fall in der Presse und versucht dann, den Fall selber zu lösen, da sie sich an die Ereignisse in dieser Nacht selber nicht mehr so genau erinnern kann. Damit nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Frau Hawkins erzählt die Geschichte aus der Perspektive der 3 Frauen Megan Hipwell, Anna Watson und Rachel Watson. Der Schreibstil ist sehr angenehm und bringt die Gefühle der einzelnen Personen perfekt auf das Papier. Der Spannungsbogen wird durch die ständigen Perspektivwechsel dauerhaft hochgehalten.

Neben der Hauptgeschichte zeigt der Roman auch auf, was Alkohol aus Menschen macht. Es werden viele Aspekte des wahren Lebens mit eingeflochten, so das alles sehr realistisch dargestellt wird.

Fazit:

Ein sehr schöner Thriller der Spannung und Gefühle in 360 Grad vereint.



Rezensent: Redaktion



Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben