Wenn auch Sie eine Rezension geschrieben haben oder Interesse haben, eine Rezension zu schreiben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Rezension "Der Himmel über Berkeley Park"




Amy Fosters Roman "Der Himmel über Berkeley Park" wurde 2015 vom Knaur Verlag veröffentlicht.

Vor dem 1. Weltkrieg verliebt sich der Junge Rhys, ein englischer Adeliger, in das Dienstmädchen Ella. Aufgrund
von jugendlichem Leichtsinn kommt es zu einem Unfall bei dem Ella ihr Gedächtnis verliert. Im Laufe der Jahre lernt Rhys
Auguste eine deutsche Adelige kennen und heiratet diese. Beide Frauen leben dann unter einem Dach und wissen
nichts voneinander. Während Auguste die englische Gesellschaft durch Ihre künstlerische Darbietung
über das Massaker von Bibighar aufmischt, leben sich Rhys und Auguste auseinander und das familiäre Drama nimmt seinen Lauf.

Frau Forster versteht sich sehr gut darin, Elemente des Lebens so dramatisch darzustellen, so dass man gezwungen wird,
mit den Personen mitzufühlen und zu leiden. Beim Lesen spürt man ständig das Unheilvolle in der Geschichte.
Die kulturellen Welten der damaligen Zeit, werden außerdem sehr schön wiedergespiegelt.

Fazit:

Der Roman eignet sich für Leser, die die Dramaturgie des Lebens mögen und gerne mit den Figuren
fühlen und leiden.

Rezensent: Redaktion



Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben