Wenn auch Sie eine Rezension geschrieben haben oder Interesse haben, eine Rezension zu schreiben, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Rezension "Das letzte Abendmahl für Commissario Luciani"



Der Roman "Das letzte Abendmahl für Commissario Luciani" von Claudio Paglieri wurde 2015 vom Aufbau Verlag veröffentlicht.

 

Commissario Luciani aus Genua wird im Zuge von Optimierungsmaßnahmen der italienischen Polizei als Leibgarde für den berühmten italienischen Restaurantkritiker Dolci zugeteilt, weil dieser Drohbriefe erhält. Im Laufe der Ermittlungen erhält der Commissario Einblick in die kulinarische italienische Küche und in dessen Umfeld. Sowohl seine Ehefrau, sein Chauffeur und ruinierte Köche kommen dabei als Täter in Frage. Als dann in einem anderem Fall eine Leiche gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse und eine Verstrickung beider Fälle entsteht, bis zur Aufklärung des Falles. Zudem wird das Privatleben des Commissario Luciani auf den Prüfstand gebracht.

Herr Paglieris Schreibweise ist sehr angenehm und bringt die Sachverhalte kurz und prägnant an den Mann.
Während sich der 1. Fall mit der kulinarischen Welt und deren Probleme befasst, zeigt der andere Fall die Probleme, die in Mischehen geschehen, auf. Beides stellt der Autor dabei anschaulich dar. Durch den abwechslungsreichen Handlungsstrang wird dem Leser nie langweilig und zwingt ihn praktisch dazu weiterzulesen.

 

Fazit:

Ein guter Kriminalroman der nicht nur den Mord in den Mittelpunkt stellt. Wer also Italien und dessen Kultur liebt, wird auch dieses Buch mögen, da es sowohl viel Gutes als auch Schlechtes von dem Land wiederspiegelt.



Rezensent: Redaktion



Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben