Schreiben in der Fremde - Mit Rasha Habbal und Larissa Bender

Jeder, der interessante Literatur-News für uns hat, die unseren Besuchern nicht vorenthalten bleiben sollten, schickt diese bitte an zentrale@gedanken-sind-frei.de.

08.02.2018

Pressemitteilung:

Schreiben in der Fremde: Mit Rasha Habbal und Larissa Bender

Unter den aus den Krisengebieten nach Deutschland geflüchteten Menschen sind auch viele Schreibende – AutorInnen, JournalistInnen, BloggerInnen. Für diese ist es eine besondere Herausforderung, ihren Beruf auch in Deutschland auszuüben, ist ihr Handwerk doch die Sprache. An diesem Abend wird sich die syrische Autorin Rasha Habbal mit ihren Texten vorstellen und mit der Übersetzerin und Herausgeberin Larissa Bender über die Situation geflüchteter Schreibender und über Literaturprojekte sprechen, die Wege aus dem unfreiwilligen Schweigen ebnen können.
Rasha Habbal schreibt Lyrik und Prosa. 1982 im syrischen Hama geboren, hat sie bis zu ihrer Flucht 2015 dort gelebt.
Die Islamwissenschaftlerin Larissa Bender ist literarische Übersetzerin und Journalistin; die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen insbesondere bei der Politik, Gesellschaft und Kunst Syriens.
Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW


Veranstaltungsdaten:

Dienstag, 13. März, 19.00 Uhr
Literaturbüro NRW
Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf
Eintritt frei

Literaturbüro NRW e.V.



weitere News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben