21.12.2009

Verbotene Liebe

()

Schlaue Eule lag mit dem Rücken am Boden und auf seinen Bauch schmiegte sich Carola. Die Sonne schien beiden ins Gesicht und vermittelte ihnen das behagliche Gefühl der Geborgenheit. Er streichelte Carola sanft über den Rücken und ihr Haar und schaute dabei verträumt in den Himmel. Adler kreisten friedlich am Himmel ihre Runden und tauchten hin und wieder in kleine Wolken ein und aus.Carola küsste vorsichtig und sanft seine vernarbte Brust, die er in vielen Jagden erlitten hatte.
Seit Monaten trafen sie sich hier in ihren kleinen Liebesnest, das im hohen Schilf an einem kleinen See versteckt lag. Beide wussten, das eine gemeinsame Zukunft in der heutigen Zeit nicht möglich war, denoch trafen sie sich heimlich und genossen jede freie Minute zusammen, da sie nicht voneinender lassen konnten. Es war wie ein Droge, die ihnen Flügel verlieh, sich immer weiter zu treffen und um sich zu lieben. Die Angst im Rücken, das ihre Geheimnis entdeckt werden konnte, war groß, daher passten sie sehr sorgfältig auf, das ihnen keiner folgte, welches ihnen bislang sehr gut gelang. Obwohl beide aus zwei unterschiedlichen Kulturen stammten, war die Liebe zwischen Beiden unentlich groß. Carola wusste vom ersten Moment an, das er für sie der Mann fürs Leben ist, obwohl ihr Verstand sagte, das es keine gemeinsame Zukunft geben konnte. Aber das Herz siegte über den Verstand. Ihm erging es auch so.
Plötzlich hörten Sie Pferde galoppieren und Hunde bellen, beide schrecken auf und schauten vorsichtig über das Schilf hinweg in die Richtung aus der die Geräusche kamen. Sie sahen eine Horde Männer mit Ihren Jagdhunden auf sie zukommen. Carola erkannte sofort ihre Brüder auf den Pferden und erschrack. Beiden wurde auf einmal klar das sie sie suchen.
Schlaue Eule ergriff sofort Carolas Hand und lief mit ihr quer durch das Schilf auf die Berge zu. Im Rücken hörten Sie die Meute die immer schneller näher kamen. Sie liefen so schnell, wie sie nur konnten. Bevor Sie aber den Fuss des Berges erreichten wurden Sie schon von den Reitern umziegelt.
"Wohin so schnell Carola?" fragte Michael.
Die Hunde hielten sie in Schach.
"Lasst uns in Ruhe" schrie Sie hinter dem Rücken von Schlaue Eule hervor, der sie vor ihren Brüdern abschirmte.
"Willst du uns nicht vorstellen?" fragte nun Thomas.
"Nein, verschwindet!" schrie sie erneut.
"Aber Schwesterchen, was ist los? Wir wollen doch nur deinen Lover kennenlernen." schmunzelte Michael.
Carola trat nun demonstrativ vor Schlaue Eule "Haut ab, lasst ihn zu frieden. Er hat euch nichts getan", schrie sie erneut.
"Ach nein, und wer plündert dann hier in der Gegend rum? Die Maulwürfe?" sagte Michael lachend. Die anderen Cowboys, sie sie begleiteten, lachten.
Thomas stieg vom Pferd und ging auf den Indianer zu. Carola stellte sich nun auf die Zehnspitzen, um größer zu wirken, und drückte ihren Brüder weg. "Geh weg. Sonst." schrie sie.
"Was sonst? Willst du mich dann verhauen?" fragte er.
Carola sah auf den Boden und hob einen dicken Ast hoch und schlug nach ihrem Bruder, der gekonnt auswiech.
"Schwesterchen was soll das?" schmunzelte er "hör lieber auf, sonst wird es dir noch leid tun."
Schlaue Eule trat nun mit stolzer Brust vor und nahm seiner Geliebten den Ast weg, und trat vor sie.
"Nein, nein, nein du hast keine Chance", schrie sie vor Verzweifelung, da sie wusste was ihr Geliebter vor hatte. Er drehte sich kurz um und hielt den Zeigefinger vor Ihre Lippen und beruhigte sie mit einem "Pssssst".
Carola zitterte vor Angst und kleine Tränen traten aus ihren Augen hervor.
"Wie niedlich, die Rothaut will wohl hier den Helden spielen", sagte Michael.
Gelächter brach unter den Männer aus.
Schlaue Eule drehte sich rasant schnell um und stürtze sich auf Thomas, der überrascht zurücktrat und mit ihm dann auf den Boden fiel. Carola versuchte hinterher zu springen, aber ein Cowboy der aus dem Sattel gesprungen ist hielt sie auf "Hier geblieben" rief er.
"Lass mich los" schrie Sie tretend und schlagend, aber vergebens, der Cowboy war zu stark.
Kämpfend rollten Schlaue Eule und Thomas auf den Boden herum und schlugen sich gegenseitig blutig, bis Thomas sein Messer zog und nach
Schlaue Eule stach, der aber auswich und nach hinten trat. Sie drehten sich nun im Kreis und belauerten sich.
"Mach dem Ganzen endlich ein Ende!" rief Michael.
"NEIN", schrie Carola.
Stille trat nun ein, beide schauten sich tief in die Augen und wartete auf eine Reaktion des anderen, langsam aber mit Bedacht kreisten sie weiter, als plötzlich Indianergeheul zu hören war. Auf dem Kamm des Berges erschien eine große Schar von Indianer die schnell den Berg hintunter galoppierten.
"Schnell, schnappt auch Carola und weg von hier." schrie Michael.
Der Cowboy schnappte sich Carola und hob sie auf sein Pferd und sprang dann hinter ihr auf auf das Pferd. Thomas stach nochmal in Richtung von Schlaue Eule, der wiederum auswich, und sprang ebenfalls auf sein Pferd und gallopierte mit den anderen davon. Carola schaute nochmal zurück und sag ihren Geliebten blutig geschlagen in eine Staubwolke stehen. Er hob seine Hand. Nun wurde Carola Klar, das alles vorbei war. Aber sie wollte es nicht wahrhaben, sie kniff ihre Augen zu, mit der Hoffnung das alles ein Traum ist, und öffnete sie wieder. Und er stand immer noch Hand erhoben in der Staubwolke. Sie weinte. Schlaue Eule stellte sich seinen Kriegern entgegen, so dass Carola mit Ihren Brüdern fliehen konnten. Das war das einzige was er für seine Geliebte tun konnte. "Machs gut mein Geliebter", sagte sie weinend und wandte sich nun endgültig nach vorne in eine ungewisse Zukunft.

Beide wussten in einer anderen Zeit an einem anderen Ort, wären sie für immer ein Paar gewesen. Aber im Hier und Jetzt bleibt ihnen nur die Sehnsucht und Liebe zueinander, die ihnen keiner mehr nehmen konnte.



Weitere Werke von djkuddel


Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Liebe, Sehnsucht, Indianer, Cowboy, Cowboys, Hunde, Eule, Kampf, Angst, Pferd, Staubwolke
nach oben