13.07.2009

Die Nacht und die Liebe

() Gsf 2009 Love Story Beitrag

Da war sie wieder. Schön wie er sie in Erinnerung behalten hatte. Das braune Haar glänzte im orangen Licht des Kaminfeuers. Neugierig war der Blick den er ihr schenkte. Jede Nacht wachte er an ihrem Fenster, verborgen in der Dunkelheit und doch für jeden sichtbar.

Auch in dieser Nacht war er wieder einmal da, riskierte einen Blick durch das Glas ihrer Balkontüre. Die sanfte Haut, wie sie sich bewegte, alles an ihr lies ihn einfach nur träumen.

Bereits vor Wochen hatte er sie das erste mal gesehen, auf seiner Wanderschaft in der Nacht war er an ihrem Fenster vorbeigekommen, hatte einen kleinen Blick hinein riskiert und für jenen Blick teuer bezahlen müssen, denn innerhalb weniger Sekunden hatte er etwas wichtiges dort in dieser kleinen Wohnung verloren. Sein Herz!

Sie war wundervoll, Marie rief man sie, soviel hatte er schon herausbekommen können, doch das war nicht wichtig. Schönheit brauchte keinen Namen, sie war einfach da. Manchmal war ihm, als würde sie ihn ansehen, würden ihre Augen die seinen treffen und in ihnen verweilen, doch es konnte nicht sein oder doch?

Silbrig war sein Licht welches durch das Glas schimmerte und sich auf ihrer Haut brach, kalt der Glanz den er schickte das er verspielt durch ihr braunes Haar wehte. Beruhigend seine Stille die er mit sich führte. Marie merkte es, das wusste er genau, sie spürte das er da war, fühlte seine Liebe zu ihr und doch wies sie ihn in jeder Nacht erneut ab. So beobachteten seine Augen die junge Frau wie sie aus dem Bad kam, den Leib mit einem Handtuch umschlungen, beinahe war es so als könne er den sanften Geruch von Vanille riechen, ihn in sich aufnehmen und doch wusste er das es nicht so war.

Nur einmal wollte er sie berühren, wollte die Wärme ihrer Haut spüren, ihr Lächeln in seiner Seele fühlen, ihre Liebe wie sie sein Herz strich, doch etwas hielt ihn ab sich zu erkennen zu geben. Sie würde es nie verstehen.

Er entfernte sich etwas, schlich um das alte Haus herum, um durch das Küchenfenster zu sehen, zu betrachten wie ihre feingliedrigen Hände über die Arbeitsfläche der Küchenzeile strichen auf ihrem Weg gen Kühlschrank. Wer konnte einer Frau wie ihr gerecht werden? Sie war so einzigartig wie ein einzelner Strahl des Mondes welcher auf die Erde fiel um mit seinem Licht eine einzelne Rose in einem Garten zu umschmeicheln und mit dem sanften Rot ihrer Blätter einen verspielten Tanz zu vollführen.

Nie würde sie seine Liebe erwidern, wie könnte sie auch. Es waren Welten die zwischen den beiden standen und immer stehen würden, das wurde ihm in jeder Nacht mehr und mehr bewusst.

Heute war die Zeit gekommen, der Moment um aus ihrer Welt zu entschwinden, um ein letztes mal durch den Vorgarten zu schleichen und die Fenster als kleinen Einblick in ihre Welt zu benutzen. Er musste sie einfach noch einmal sehen um ihr „Lebe wohl!“ zu sagen, um sich selbst darüber klar zu werden das es sein musste.

Es war wie ein Zauber, eine kleine Macht die Marie dazu bewegte aus dem Fenster zu sehen in dem Moment da er zu ihr hinein blickte. Sein Herz brach in jenem Augenblick da er sah wie ihre strahlenden Augen sein silbriges Licht verträumt musterten. Hatte sie keine Angst? Wieso sah sie ihn so an, so vertraut als sei er etwas was sie gerne erblickte? Wie konnte es passiert sein das eine Frau seine Liebe erweckte? Seine, die eigentlich nicht da sein dürfte! Doch dies zu hinterfragen traute er sich nicht, fand die Kraft nicht während er sich vom Fenster entfernte. Zurück an den Ort, an den er gehörte. Um Nacht für Nacht über sie zu wachen und über all die anderen Menschen.

Jedoch, manchmal da kommt es ihr auch heute noch vor, als würde jemand durch ihr Fenster blicken, in den Nächten da der Vollmond am Himmel steht und es den Eindruck macht, als würde er zu ihr hinunter schauen und mit beruhigendem Blick ein kleines Lächeln zu ihr schicken.

Doch ist es unmöglich nicht wahr? Denn der Mond, kann sich nicht verlieben!



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Mond Liebe
nach oben