04.12.2007

Ein B macht Chaos

()

Fern von hier in einer fremden Stadt stand ein Bahnhofsgebäude an dem die Buchstaben BAHNHOF hingen.

Hier brausten die schönen Fernzüge, die Intercitys und ICE nur durch. Alle Stunde hielt hier eine kleine Bahn für eine Minute und brauste wieder los.

Auf dem kleinen Bahnsteig hing im Unterstand ein Bild vom neuen Berliner Hauptbahnhof. Oh man, da waren 5 oder 6 ICE zu sehen, noch mehr Intercitys und von kleinen Zügen keine Spur.

Hach ja, so ein Dorfbahnhof kann schon langweilig sein, dachten sich die Buchstaben. Das dicke O erzählte abends immer schöne Geschichten, von alter Zeit, als an diesem Bahnhof noch große Dampfloks mit langen Personenzügen hielten und die anderen Buchstaben lauschten verträumt zu. Hach ja, so ein Dorfbahnhof kann schon langweilig sein...

Das B war ja immer für einen Gag gut und wartete, bis die anderen Buchstaben schliefen. Denn nach Einbruch der Dunkelheit hielt hier kein Zug mehr, es fuhren nur noch die schnellen langen züge durch.

Sobald schlich sich das B davon und kletterte ins Stellwerk. Es war von der riesigen Tafel mit vielen Leuchten und Knöpfe ganz angetan und spielte ein wenig daran rum. Die Knöpfe wechselten die Farbe. Mal grün, mal gelb, mal rot, mal rün-gelb. Andere wiederum waren ein weißer Strich nach oben und wechselten zum Strich nach links oder rechts. Irgendwann wusste das B nicht mehr, wie denn die Knöpfe alle waren, bevor es darauf gedrückt hatte. Bevor das B nachdenken konnte, quietschte es ganz laut unten auf den Gleisen. Ein riesiger ICE stand auf einmal in ihrem Bahnhof. Doch mit diesem ICE kamen auch Feuerwehr und Polizei und durchsuchten das ganze Gelände.

Das B hatte fürchterliche Angst und versteckte sich unter das Pult mit dem Knöpfen.

Nachdem alle weg waren und auch der Zug wieder fuhr, kroch das B hervor und lief so schnell es konnte zum Bahnhof.

"Hast du das gesehen???" fragten die anderen Buchstaben. "Ein großer ICE stand in unserem Bahnhof!"

"Ja, wirklich?" antwortete das B. "Schade, und ich habe nichts davon mitbekommen...!"

Das B hatte auf jeden Fall genug von schnellen Zügen und erst Recht von Dingen, von denen es keine Ahnung hat.

Noch heute, wenn eine kleiner Zug mit lauten quietschen hält, zuckt das B zusammen.

Tja, so hat es in einer einzigen Nacht für das ganze Leben gelernt.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben