14.09.2007

Die Lärmbelästigung durch den trötenden Elefanten

()

Der Elefant Bernd lebte im 5. Stock eines Hochhauses in Bad Erbstadt. Wenn er die Treppen hinauf ging, bebte das ganze Gebäude und es konnte schon mal passieren, dass der ein oder andere Mieter durch die Erschütterungen sein Geschirr, das vorher ordnungsgemäß im Regal stand, auf dem Fußboden wiederfand. Doch das störte die Mieter nicht so wie sein lautes Tröten zu jeder Tages- und Nachtzeit. Der Elefant hatte eine Allergie und musste sich deshalb häufig den Rüssel putzen. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie laut es ist, wenn sowas ein ausgewachsener Elefant tut.

Als er wieder mal in seinen Rüssel trötete, rief Herr Meier bei ihm an, der ein Stockwerk unter ihm wohnte. Bernd nahm den Hörer ab und hörte dabei schon, wie ihm die laute Stimme des erzürnten Herrn entgegenschallte:

'Ihre ständige Tröterei nervt mich tierisch, und ich bin nicht der einzige im Haus. Unterlassen Sie das gefälligst in Zukunft!' schrie Herr Meier. 'Aber ich kann doch nichts dafür, ich habe eine Mausstauballergie, Herr Meier!' sagte Bernd. 'Dann gehen Sie mal zum Allergologen, damit das hier endlich aufhört. Es ist nicht mehr zum Aushalten!' waren die Worte von Herrn Meier, bevor er ohne sich zu verabschieden den Hörer auflegte.

Also blieb Bernd nichts anderes übrig und besuchte am nächsten Tag einen Allergologen. Herr Breitenkaiser, Bernd's Allergologe, verschrieb dem Elefanten ein Mittel gegen seine Mausstauballergie, mit dessen Hilfe seine Beschwerden gelindert werden sollten.

...



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Elefant, Elefanten, Tröten, trötend, Tröte, Lärm, Belästigung, Lärmbelästigungen, Mausstauballergie
nach oben