08.11.2007

Berni Bürger - Schreckliche Zukunftsvisionen

()

Berni Bürger ist ein rechtschaffender Mann und ein braver Untertan.

Deshalb macht er sich auch Gedanken darüber, wie das Kapital in diesem unseren Lande verteilt sein muss, um ein reibungsloses Funktionieren der Volkswirtschaft zu gewährleisten.

Dabei bereitet ihm der Vorschlag einiger Politiker, Arbeitnehmer an den Gewinnen der Unternehmen zu beteiligen, einiges an Kopfzerbrechen. Denn wenn Teile der erwirtschafteten Erträge in die Taschen der Arbeiter und Angestellten fließen würden, hieße das ja, dass für die Herren und Damen des Kapitals weniger übrig bleibt. Dasselbe gilt für die Idee, das Arbeitslosengeld II an die gestiegenen Lebenshaltungskosten anzupassen bzw. das Arbeitslosengeld I für einen längeren Zeitraum zu zahlen. Denn wo sollte dieses Geld herkommen, wenn nicht von denen, die es im Augenblick horten. Eine dramatische Kapitalverschiebung von oben nach unten wäre die Folge und an die Konsequenzen mag Berni gar nicht denken.

Auf der Stelle fallen ihm mindestens 5 Merkmale ein, an denen man erkennen kann, was passiert, wenn die angedachten Maßnahmen Realität würden.

1. Während die Hartz IV – Empfänger mit ihren Ferraris tagsüber die Straßen verstopfen, strampeln die Manager und Aktionäre früh morgens auf ihren Leihfahrrädern zur Arbeit, um die Konjunktur anzukurbeln.

2. Die Arbeitnehmer liegen entspannt auf der Terrasse eines ihrer fünf Ferienhäuser und wärmen sich in der Karibiksonne. Gleichzeitig wickeln sich die Unternehmer in ihren Sozialwohnungen in Zeitungspapier, weil sie das Geld für die Heizkosten nicht mehr aufbringen können.

3. Während sich die Industriekapitäne und deren ehemalige Geldgeber um die letzten Sonderangebote beim Lebensmittel- discounter prügeln, checken die vom Staat übermäßig reich unterstützten Leistungsempfänger die Lagermöglichkeiten für ihre Kaviar- und Champagnervorräte.

4. Beim Erholungsspaziergang nach harter Arbeit am örtlichen Abwasserkanal entlang denken die Direktoren und Geschäftsführer an die vielen Arbeitslosen, die bereits im Mai des laufenden Jahres ihren dritten Urlaub an den Stränden der Südsee genießen.

5. Die ehemals Reichen müssen sich ihre Wohnungseinrichtung aus Obstkisten selbst zusammenzimmern, weil alle Schreiner damit beschäftigt sind, wertvolle Designermöbel für ehemals sozial Schwache herzustellen.

Nein, das darf nicht sein. Es gibt doch noch so was wie

SOZIALE GERECHTIGKEIT

denkt sich Berni.

Denn Berni Bürger ist ein rechtschaffender Mann und ein braver Untertan.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Berni, Bürger, Mann, Untertan, Zukunftsvisionen, Zukunft, Visionen, Vision, GERECHTIGKEIT, Hartz, Arbeitslosengeld, Geld, Arbeit
nach oben