15.07.2015

Aus dem Bauch 2015

()

Aus dem Bauch 2015

Hör zu was ich euch zu sagen habe,
es folgen gute und traurige Tage,
denn ich habe es gesehen,
und ich liebe und hasse es,
und egal wie es ist stehe ich dazu,
warum, wieso und wozu ist meine Sache,
egal ob ich wütend bin oder über meine Wut lache,
der Lyriker in mir spricht sich wieder gegen mich aus,
ein Lyriker der sich wehrt, das Gesagte ehrt,
aber alles schriftliche aus dem Auge verliert,
dieser Eintrag ist eine Straftat,
aber ich stehe auf die Harte Art mit Füßen und Fäusten,
mit Knien, Kinnhaken und gebrochene Kinnläden,
gebrochene Rippen, aufgeplatzte Lippen,
denn ich sehe mittlerweile Sinn in brutalen Sitten,
und sie ist ein Teil von mir wie die Lyrik hier.

Vernunft ist ein Sumpf,
dem man Schönheit zuweist,
dabei ist dieser Sumpf nur Kloakenwasser,
aus dem nichts Gutes kommen kann,
doch Mann, Frau, Vernunft,
wird geformt und genormt,
falsch und richtig,
mal gültig, mal nichtig,
doch immer allgegenwärtig.

Vernunft ist nichts als Scheiße,
ein Nährboden für Lebensformen,
Lebensgrundlage und Wissenspfade,
Dünger im Blumengarten,
doch an sich notwendig, nichts Gutes,
Vernunft ist nicht Kluges,
sie ist eine Ausrede,
und die Vernunft des Menschen nur eine Zumutung.

Ich bin eine gesundheitsgefährdende Lebensform,
mein Humor ist ein Tumor,
ihr sagt schade,
dabei habe ich davor und zuvor eurer Norm geschadet.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben