02.09.2010

Augsburger Lied

()

O schenk mir, Liebling, zarte Wärme,
ersehnten Frühling auch im Herbst!
Du bist erkennbar aus der Ferne,
da du die Ordnung herzlich färbst.

Refrain:
Das Lebensgute soll gelingen.
Das Auge sieht sogar durchs Lid.
Die Sprache kann melodisch klingen,
gesungen werden wie ein Lied...

Erzähl die Märchenlandgeschichte,
die immer hier spazieren geht,
verton Jahrtausende, mein Dichter,
mein Komponist, mein Dirigent!

Refrain

Du wirst so liebevoll gesehen!
Die Gasse ruht, die Straße lärmt...
Begeistert mich, o schöne Seelen,
die jeder kennt und keiner lernt!

Refrain



Literatur News


Ihr Kommentar ...


scode


Kommentar von Leo:
(03.05.2011 um 14:03 Uhr)

Hallo Bruno, vielen Dank für Ihr Interesse. Je 1 der gleichen 4 Websites. 3 Lied-Varianten http://leol.awardspace.com/SongsGer.htm http://lme.lima-city.de/SongsGer.htm http://leol.isgreat.org/SongsGer.htm http://lmem.freehostia.com/SongsGer.htm 2 AUTOREN-GEDICHTLIED-Varianten (rhythmische Deklamation, Sprechgesang) a cappella http://leol.awardspace.com/VerSoGer.htm http://lme.lima-city.de/VerSoGer.htm http://leol.isgreat.org/VerSoGer.htm http://lmem.freehostia.com/VerSoGer.htm Gruß, Leo

Kommentar von bruno:
(28.04.2011 um 16:16 Uhr)

Kann man das Lied irgendwo oder irgendwie in akustischer Fassung erleben?




Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Leo Himmelsohn
nach oben