28.07.2012

Am Strand der Sehnsucht

()

Er lag am goldgelben Strand,
sanfter Wind streichelte seine Haut,
als wäre es ihre zarte Hand,
die nach seinen Gefühlen schaut.

Am Horizont sah er diesen Glanz,
der über raue Wellen sprang,
er erinnerte sich an den letzten Tanz,
hier mit ihr im Sonnenuntergang.

Es war eine blaue Segeljacht,
sie strahlte wie ihr Perlaugenlicht,
diese schöne Frau war eine Pracht,
die in Gedanken noch zu ihm spricht.

Ihre Stimme war wie ein Windspiel,
muschelrauschender Sirenenklang,
magisch feenhaft,
wie ihr Haar immer ins Gesicht fiel,
wenn sie, die Weite des Meeres besang.

Erlebtes bringt ihn an den Strand zurück,
an diese für ihn heilige Stelle,
dann denkt er an sie, sein Engelsglück,
und lässt sich treiben
hin zu ihr,
auf einer Sehnsuchtswelle.













Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Strand , Sehnsucht
nach oben