08.10.2013

Wo liebt man es zu sein als Frau?
Auf einer Modenschau, genau!
So liegt es in den Frauen-Genen,
sich nach Mode stets zu sehnen.

Den Männern sagt man nach hingegen,
an Mode sei Ihnen nichts gelegen.
Dagegen wehrt man sich als Mann,
solange man sich wehren kann.

Doch irgendwann findet mann sich
im Modehaus. "Das gibt's doch nich",
ruft der Mann entsetzt von dem,
seine Sachen sind bequem.

Neue Kleidung braucht er nicht.
"Was macht die Frau für ein Gesicht?"
denkt er sich und schaut sie an,
er spürt es schon, gleich ist er dran.

Und so geschieht es auch alsbald,
dem Mann wird heiß, dem Mann wird kalt.
Hosen, Hemden, Jacken, Schuhe...
Dabei will er nur seine Ruhe.

"Stimmt die Größe, passt es gut?"
fragt die Frau, der Mann kriegt Wut.
Er kauft dann irgendwas und geht,
egal, wie ihm die Kleidung steht.

Die Hauptsache, sie sind bald fort,
sonst begeht er einen Mord.
Liebst du als Frau den Mann nicht viel,
dann wähl ein Modehaus als Ziel.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Mode, Gedicht, Modenschau, Modehaus, Kleidung, Hosen, Hemden, Jacken, Schuhe, Kleidergröße, Anprobe
nach oben