16.01.2010

-Weise- Spuren

()

Der Sand der Purheit fließt durch deine Adern,
Blut und weißer Sand,
der Edelstoff, immer in deinen Venen,
wie Sauerstoff in unserer Atemluft,
dein Körper ist gesättigt und deine Freunde saugen
das vergoldete Gift aus deinen Fingern,
du verlangst nicht viel, nur Aufmerksamkeit,
die bekommst du, dafür verlangst du nichts,
und deine Freunde habe genug davon.

Ein sorgenfreies Leben,
du lebst in einem Traum der nicht endet,
dafür hast du dich entschieden,
die Wirklichkeit zieht an dir vorbei,
viele trauern, nur du bist glücklich



Literatur News


Ihr Kommentar ...


scode


Kommentar von User__:
(08.12.2011 um 18:43 Uhr)

Das Gedicht ist wunderschön formuliert dich igrendwie ist mir der erste abschnitt ein wenig zu dramatisch. Der zweite abschnitt ist wunderschön, ich lese diese Gedicht wirklich gerne Lg User__




Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Sand, Spuren, Purheit, Edelstoff, Venen, Glück, Atemluft
nach oben