04.01.2014

Die teuflisch wilde Anna

()

 

 

Die teuflisch wilde Anna fegte übers Land,

ihre feurigen Augen schickten Blitze,

als stürmische Hexe war sie wohlbekannt,

 sofort brannte eine Kirchturmspitze.

 

Es war der höchste Punkt in ihrer Nähe,

sie drehte sich tanzend, krächzte im Tosen,

schüttelte sich wie eine schwarze Krähe

und entfachte wirbelnde Windhosen.

 

Jahrhundertalt starke Eichen fielen,

aus ihren spitzen Nägeln wurden Krallen,

sie liebt es mit ihrer ruchlosen Macht zu spielen

und freut sich wenn Schreie hallen.

 

Aus ihren Zöpfen wurden Peitschen,

das Höllenschwarz schimmerte in ihrem Wahn,

atemraubend legte sie ab ihr letztes Kleidchen,

diese wilde Furie kannte keine Scham.

 

Doch dann verlor sie ihre Kraft im Nu,

menschlicher Engelszauber griff sie im Wind,

drückte ihre stürmischen Feueraugen zu,

damit sie nicht noch mehr Leid

ins neue Jahr bringt.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!

Verwandte Leseranfragen

Keywords

  • Stichwörter

  • Sturmtief Anna , Teufelsfrau , Engelszauber
nach oben