16.01.2010

blitzlicht

()

blitzlicht

blitzlicht

es beruhigt mich,
dich atmen zu hören,
es sagt mir ruhe und ordnung zu,
auch wenn ich weiß,
dass es nur eine kurze täuschung ist,
eine täuschung,
auf die ich gerne reinfallen würde.

du liegst ruhig und entspannt,
sagst kein wort,
zwinkerst nicht mit deinen augen
und zeigst keine gesten mit den händen.

deine rote jacke steht dir gut,
passend zu deinem lippenstift,
perfekt zu deinen ohrringen,
noch besser zu deinen strahlenden augen.

deine haut ist blass und kalt,
ich sollte dich wärmen,
meine jacke auf dich legen,
ich kann frieren,
du sollst nicht frieren.

menschen kommen und ziehen mich weg,
schreien gegen meine liebe
und halten mich mit acht paar händen fest.
du liegst dennoch ruhig und hilfst mir nicht,
obwohl du vor kurzer zeit sagtest du liebtest mich.

ich bin zuhause, allein,
du meldest dich nicht, kommst nicht,
du hast mich verlassen.



Literatur News

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben