Autorenprofil von Michael Kirmes-Seitz

Michael Kirmes-Seitz Michael Kirmes-Seitz

Biografie:
MICHAEL KIRMES-SEITZ, freier Autor, Kabarettist, Schauspieler, Kurator und Kulturmanager
Bundschuhstr. 13/1305; 01307 Dresden;
Gundhofstr. 4, 60528 Frankfurt/Main;
Tel. 0176/53 66 18 78

I. Vita:
- geboren am 30. September 1946, in Dörscheid/Rhein-Lahn-Kreis (Loreley);
- ab 1958 wohnhaft in Frankfurt (Main); Gymnasium;
- Schriftsetzerlehre in Frankfurt/Main (M. Erhardt KG, Druckerei und Verlag, Grüne Straße 15);
- Abitur am Abendgymnasium Neu-Isenburg;
- Studium generale, J.-W.-Goethe-Universität Frankfurt/Main;
- bis 1991 tätig als Texter, Drehbuchautor, Kreativdirektor, Videoproduzent und Regisseur
- 1992-2002 Geschäftsführender Gesellschafter der Kulturagentur NEW TREND GmbH, Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- 2006-2012, Leiter (gemeinsam mit Astrid Bransky), Kabarettist und Autor des Kabaretts „SinnFlut“, dem politischen Kabarett der Kulturstadt Weimar, Theaterplatz 2a, 99423 Weimar;

II. Sprachkenntnisse:
Gute englische Sprachkenntnisse/Spanisch

III. Auszeichnungen:
- 1969 Erster Preis der Zeitschrift "Metall" für das beste zeitkritische Gedicht;
(Jury: Horst Bingel (+), Manfred Geiss, Hadayathulla P.G. Hübsch (+);
- 1976: Drehbuchprämie des Kuratoriums junger Deutscher Film als Coautor des Drehbuches „Haus im Park/Ungebetene Gäste“;
- 1986: Anerkennungsurkunde der Akademie für Werbung und Vkf, Frankfurt/Main;
- 2006: Einladung zum 6. Germanisten- und Deutschlehrerkongresses des DACHL-In, Coimbatore/Indien;

IV: Literarische Projekte:
1978/79: Initiator und Dozent des "Lyrik Workshop" an der VHS Frankfurt und
1980: Initiator und Dozent der "Literarischen Herbstakademie“ im Bilderhaus Frankfurt Main,
u.a. mit dem Lyriker Dieter Hoffmann, Wilhelm Liefland (+), Harry Oberländer; dem Lektor Jochen Schäfer (+) sowie
1979: gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Ottmar Bergmann (Gylsboda/Schweden)
VHS-Kurse zum Thema "Gedichte auf Bilder" im Kunstverein Steinernes Haus;

V. Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern (Auszug):
- Otto Dressler (+), München; (Vorwortgedicht zu dem Buch: „Kunst als Provokation“, herausgegeben vom Bochumer Kulturrat, (Anabas Verlag);
- Videoportrait sowie Video-Dokumentation in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Möhnesee einer Malaktion Mario Moronti, Italien für New Trend Gallery Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- Prof. Hans Gekeler (+), Seeheim-Jugenheim; (Video-Dokumentation), New Trend Gallery Frankfurt/Main, Händelstr. 8;
- Astrid Bransky, Künstlerin, Kabarettistin und Gründerin des Kabaretts „SinnFlut“ Weimar.

VI. Anthologien (Auszug):
1971: „Wir Kinder von Marx und Coca Cola“; Peter Hammer Verlag
1972: „Jahrbuch für Literatur“, Klaus Wagenbach Verlag;
Arno Reinfrank in „Die Horen“ sowie
1988: Thomas Jensch: „Count down“, Draier Verlag, Turbine Görbelheim;
2011: Zhang Li-Guo, Katalog zur Retrospektive im Nationalmuseum Peking/VR China
VII. Veröffentlichungen:
- 1972: "Grotesk und die Augen geschlossen", Kurzprosa
mit Radierungen von Klaus Böttger (+), Offizin Parvus Wiesbaden;
- 1980: "Kunstlicht", Prometh Verlag Köln, ISBN-Nr. 3-922009-0289)
- 1982: "Spiegelbild" (Draier Verlag, Haun+ Hitzelberger, Friedberg)
mit Illustrationen von Hermann Krauth
- 2006 "Nicht müde werden!" Heraugeber und Autor des Epiloges zu unveröffentlichten literarischen-musikalische Widmungen der Romantik, VDG - Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Weimar-Kromsdorf; ISBN 3-89739-506
- bis 2002: Produzent und Autor zahlreicher CD-Veröffentlichungen und Ausstellungs-Broschüren mit digitalen Illustrationen sowie Gedichten zu zahlreichen Ausstellungen der FRAPORT AG,
- "EAST MEETS WEST" unter der Schirmherrschaft des Botschafters der VR China, seiner Excellenz Herrn LU Qiutian;
- "VIET NAM - der 5. Drache", Bibliophile Mappe;
- "Nachgedanken" zu Bildern von Prof. Zhang Li-Guo, Beijing, kalligraphische Übersetzung
Dr. Gerlinde Gild, Kassel;
- "NEUE BILDER", Gedicht zu bibliophiler Mappe mit Bildern von Prof. Zhang Li-Guo, Beijing,
kalligraphische Übersetzung. Wu Xueqing

2008: „Zhang Li-Guo“, Edition SinnFlut Weimar, ISBN 978-3-00-024309-7

VIII. Zahlreiche Veröffentlichungen in TV, auf CD und DVD (Auszug):
mit Dokumentationen und Reportagen von Michael Kirmes-Seitz:
- Reporter für den Nachrichtensender n-tv, Reise-Kulturbeiträge über Budapest,
Ibiza, Formentera, Barcelona, Galizien, Dallas, Balaton, Florida, New York etc.;
- Produzent der Video-Dokumentationen zu der Ausstellung "Frauen in der Luftfahrt" und Videodokumentation über "Die Whirly Girls" (Hubschrauberpilotinnen);
- Multimedia-Wanderausstellung: "Von Bullen und Bären",
Geschichte der Börsen weltweit (Commerzbank AG);

DARSTELLER
- Darsteller von Nebenrollen in den Kinofilmen „Schilf“, „Lenz“ sowie dem TV-Kinderkanal.
- 2012 Pressesprecher in der Verfilmung des Romans von Julie Zeh: SCHILF

IX. Kulturmanagement und -events:
- 2004: Musikalisch-literarisches Kulturevent und Buchpublikation zum Sommerfest im Petrihaus
in Zusammenarbeit mit dem Musikhistoriker Dr. Andreas Bomba sowie dem Komponisten und Musiker Eckard Koltermann mit Texten von Michael Kirmes-Seitz: „Das Petrihaus und seine Zeit – Mein Wissen ist zweifeln!“; Uraufführung am 26. Juni 2004, 18 Uhr, PETRIHAUS Frankfurt Main-Rödelheim;
- 2006: Gründer und Leiter des „Teatro Aleman Ibiza/Mallorca“ zusammen mit Astrid Bransky
Organisator, Kurator und Autor weiterer Kulturevents im In- und Ausland;
- 2012: „Die Kraft der Stille“, Musikalisches Rezitationsprogramm und Ausstellung im Chinesischen Haus Schleiz.

X. Kurator:
Multi-Media-Ausstellungen aktueller internationaler Kunst auf der Airport Gallery I, Frankfurt am Main: (Auszug):
- 1998: „East meets West unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Volksrepublik China in Berlin, seiner Excellenz Lu Qiutian
- 2004: "C H I N A 2004 BIS 2010"
u.a. mit 1. Architekturbiennale 2004, Olympiade Beijing 2008, Shanghai Expo 2010 unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Volksrepublik China in Berlin, seiner Excellenz Herrn Ma Canrong;
- 2004: Organisator und Autor des Festival „BEIJING ART WEEK“ u.a. im Gallus-Theater und Stadthalle Kassel;
- bis 2008: Kurator und Autor weiterer Ausstellungen zu aktuelle Kunst aus New York (1st Designer´s Ave), England, Italien, Agentinien, Finnland, China, Spanien etc.;

XII. Theaterstücke: (Einakter):
- 1982: „Das dritte Ohr“, Bockenheimer Presse, Frankfurt am Mai (bibliophil mit Illustrationen von Thomas Jensch);
- zahlreiche literarische Kabarettprogramme für das Kabarett „SinnFlut“ Weimar;
- 2012, „Zwischen Gedächtsnislücken ist noch viel Platz", Uraufführung, fiktiver Briefwechsel. im Kabarett „SinnFlut" Weimar. Darsteller: Stanislav Sedlacik und Michael Kirmes-Seitz, Edition „SinnFlut“ Weimar

2013: Gründung der
"Künstlergruppe Bundschuh 13"
zusammen mit Astrid Bransky

- August 2013: Premiere und männlicher Hauptdarsteller in von "Wallensteins Lager" nach Friedrich Schiller, Papiertheater kombiniert mit Schauspiel, als Inszenierung von Astrid Bransky im Kulturhaus Loschwitz.

- Autor des Melli-Beese-Poeticals
"Airborn oder, wenn Frauen abheben"
als Programm der Künstlergruppe "Bundschuh 13" Dresden.



XIII. Internetpublikationen:
- kirmes-seitz.kulturserver.de
- dialoggedichte.wordpress.com
- kunstnet.de
- kabarett-sinnflut.de
- kabarett-klartext.kulturserver.de


Links von Freunden:
================
www.astrid-bransky.kulturserver.de
www.brainpool-ev.kulturserver.de
www.bundschuh13.kulturserver.de
www.elfriede-gazis.kulturserver.de
www.thymios-gazis.kulturserver.de
www.gazis.de
www.gerdkehrer.de
www.kabarett-sinnflut.de
www.kabarett-klartext.kulturserver.de
www.cu-space.com
www.cu-office.com
www.kunstnet.de/Michael_Kirmes-Seitz/
www.wgj.de
www.johannstadthalle.de

BLOG MIT TEXTEN
VON MICHAEL KIRMES-SEITZ.
dialoggedichte.wordpress.com



Homepage: kirmes-seitz.kulturserver.de

Social Media

Letzte Einträge

Mein Werk eintragen!

- neu - bearbeitet

Gsf Buchtipp



Rezension

Aktionen / Gewinnspiele



Mein Gewinnspiel starten

Worthupferl


Mehr Worthupferl? Klick!
nach oben